FC Planlos '05 Karlsruhe » FC Planlos, der König Fußball


Ettlingen – Fünf Jahre musste die badische Urgewalt warten, bis das rot-gelbe Banner, bis Frage- und Ausrufezeichen den Olymp des Fußballs erklommen. Denn am 24. Juli 2011 schrieb der FC Planlos einmal mehr Fußballgeschichte: der Sieg der Ettlinger Hobby-WM stellt den bis dato größten Erfolg in der Vereinsgeschichte dar.

Über die Jahre sollte die Hobby-WM zum Fluch des FC Planlos werden, zum Moment der Ernüchterung. Im prestigereichsten Turnier des Kreis Karlsruhes musste sich der Verein seit 2007 stets unglücklich im Viertel- manchmal sogar bereits im Achtelfinale geschlagen geben. Hier entstand auch das lange gefürchtete Phantom des Neunmeterschießens. Der FC Planlos, ein junges, internationales Team, stolperte über die eigenen Füße. Er stolperte stärker, je stürmischer er sich in die Turniere stürzte. Das Auftaktsilber der Vereinsgeschichte bei der Copa de Karlsruhe 2005 sollte für lange Zeit der einzige Erfolg bleiben, bis eine B-Mannschaft 2008 beim Turnier der Jungen Union mit dem dritten Platz Bronze einfahren konnte.

So sollte es bis ins Jahr 2011 dauern, dass die Sisyphusarbeit gemeistert werden sollte. Mehr als fünf lange Jahre der Arbeit, des Eifers, der Hoffnung, aber auch des Schmerzes und der Enttäuschung fanden am vergangenen Wochenende den verdienten Lohn.

Mit einem Durchschnittsalter von 23,7 Jahren, ist der FC Planlos ein vergleichsweise junger Verein. Für den tiefen Wert sorgen vor allem die Jungspieler Max H., Paolo R., Matteo R., Max G. und Max R. Die Ruhe, die das Spiel des einst stürmischen Vereins stabilisiert hat geht aber zweifelsohne auf die gereiften und nun im besten Kapitano-Alter befindlichen Francesco R., Marco R., Robert B., Roman S. und Lukas P. zurück. So ist es auch verständlich, dass gutes Ding Weile hatte haben wollen.

Die Vernunft ereilte zuallererst den Verletzungsgeplagten Roman Svoboda, schwankte sogar bedrohlich negativ um: Svoboda startete in das Jahr 2011 pessimistisch, einer weiteren Enttäuschung überdrüssig. Beim Turnier der Albtalbomber sprach er nie vom Sieg und zeigte sich, nach dem vorzeitigen Aus, in seiner Meinung bestätigt. Dass in seinem innersten dennoch das ewige Licht brannte, zeigte der Phönix aus der Asche beim Turnier der Jungen Union und schoss gegen das IIP-Team ein Doppelpack. Bezeichnend, dass das Turnier der Jungen Union den Auftakt geben sollte für den goldenen Sommer des FC Planlos.

Was intern als Vorbereitungsturnier bezeichnet wurde, sollte sich zur tatsächlichen Generalprobe mausern: obgleich am Vorabend der Hobby-WM die Stimmung am Boden war. Zwei Leihspieler winkten überraschend ab und so schwankte die Integrität des Teams. In einer Krisensitzung entschied man sich gegen weitere Verpflichtungen: der FC Planlos sei von Querulanten wie einem Daniel Tunggul nicht abhängig. Peinlicher Zufall für den Vorstand dabei: die Ultra-Fangemeinde, die die jüngste Verpflichtung Tunguls mit „Koan-Tungul“ Plakaten kommentiert hatte, sollte recht behalten. Der Legionär blieb für den kurzen Erfolg und war nicht bereit sich einer größeren Herausforderung mit dem Risiko einer Niederlage zu stellen.

So wurde aus Trotz Willenskraft und Willenskraft war es, die beim Turnier der Jungen Union das Phantom Neunmeterschießen bezwang und es bei der Hobby-WM schon nicht mehr kannte. Der FC Planlos holte das Gold!

Die Frage Lautet: Quo vadis FCP? Ein Ziel wird die Titelverteidigung sein, keine Frage. Doch als nächstes wird die Copa de Karlsruhe in Angriff genommen werden. Natürlich wird mit der Familie Tunggul eine Rechnung zu begleichen sein. Ob der FC Planlos das Jahr 2011 mit einem goldenen Hattrick abschließt oder nicht, das steht in den Sternen. Dennoch: die Segel sind gesetzt, die Flüche sind gebrochen. Die Entwicklung ist positiv und das Team im besten Alter. Es könnte der Auftakt einer goldenen Ära sein, vielleicht aber auch nur der Auftakt zum Auftakt einer goldenen Ära, denn der FC Planlos, das ist sicher, wird nie zu alt für den König Fußball sein.

Das war Greg Brudette, FCPN, irgendwo in Baden

6 Comments »

  1. HAHAHAHAHAHA…JAAAAAAAAAAAAAAAAAAA.
    Greg Brudette ich will ein Kind von dir!

    Comment by pach — July 25, 2011 @ 21:04

  2. Herrlich greg! Wieder einmal ein spitze beitrag, nur diesmal ist dieser fur die geschichts bücher! es lebe der fcp! Es lebe die goldene generation!

    Comment by Bajurar — July 26, 2011 @ 13:34

  3. wäre cool, noch irgendwie einen Bericht zu haben, der intensiver auf das Tunier an sich enigeht?!

    Comment by gleissle — July 26, 2011 @ 15:42

  4. jap aber wir haben leider unte runs spielern keinen schreiber

    Comment by priatti — July 27, 2011 @ 17:09

  5. koki wird doch wohl etwas schreiben können :D

    Comment by gleissle — July 27, 2011 @ 20:22

  6. sehe ich da eine freiwillige meldung?

    Comment by marco — July 27, 2011 @ 22:05

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Leave a comment

*